Ehe- und Familienrecht

Die Ehe ist und bleibt Mysterium. „Männer und Frauen passen einfach nicht zusammen“ lässt Loriot die Protagonisten in einem Sketch resümieren und spricht so manchem aus dem Herzen. Dennoch ist die Eheschließung für viele Menschen ein Ideal geblieben. Dabei soll das eheliche Band zwischen zwei an sich Fremden eine Verbundenheit garantieren, die zwischen den Kindern kraft Geburt bereits besteht. Denn nur Kinder sind untereinander und mit den Eltern verwandt, die Ehepartner können niemals miteinander verwandt sein.

Wenn eine Ehe zerbricht, kann ein Anwalt versuchen, Fäden wieder zusammenzuführen. Vom Berufsbild passte daher der Ausdruck Vermittler an sich ebenso gut wie das Klischee Scheidungsanwalt. Der außergerichtliche Versuch einer Streitbeilegung entspricht nicht selten dem Interesse der Beteiligten.  Überdies bewirkt der nüchterne Rat eines Praktikers oft mehr als der Rat von Familie und Freunden.
Eine vorbeugende anwaltliche Beratung anlässlich einer beabsichtigten Trennung kann ebenso dabei helfen, spätere Auseinandersetzungen zwischen den Ehepartnern „emotionsfreier“ verlaufen zu lassen. Es wird versucht, eine vorgerichtliche Einigung über alle Fragen des Unterhaltsrechtes, des Sorgerechtes und des Versorgungsausgleichs zu erzielen.

Sollte dies nichts fruchten, hat der Jurist nicht das Gewissen Anderer zu sein, sondern ist gehalten, wie ein unabhängiges Organ der Rechtspflege zu handeln. Aus anwaltlicher Sicht sind das Scheidungsverfahren, das eheliche Sorge- und Umgangsrecht, die Hausratsteilung, die Vermögens- Auseinandersetzungen und das Erbrecht zu bedenken. Unterhaltsfragen umfassen den Trennungsunterhalt, den nachehelichen Unterhalt und den Kindesunterhalt.

Auch wenn die Ehe einen anderen Sinn hatte, so versuchen die Partner anlässlich einer Ehescheidung häufig, das Leid des Anderen noch künstlich zu vergrößern. Um unsere Mandanten vor unberechtigten Angriffen zu schützen, sind wir gehalten, dort resolut zu agieren, wo dies zur Wahrung von Mandanteninteressen unerlässlich ist.